Wir entwickeln aus
Nutzerbedürfnissen
Geschäftsmodelle

Wir helfen Unternehmen zu verstehen, was ihre Kunden wirklich wollen und wie Produkte und Services sich stärker am Kunden orientieren können. Eine Fokussierung auf die Kundenbedürfnisse steigert das Marken- und Produkterlebnis und sorgt dadurch für mehr Umsatz bei Unternehmen.

Wir nutzen Service Design, um nutzerzentrierte Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Unsere methodische Herangehensweise fusst auf ein verständiges Begreifen der Kunden und Nutzer. Auf dieser Grundlage schaffen wir unternehmensweite Innovationsprozesse, die nachhaltig in verschiedenen Abteilungen und Organisationen angewendet werden können. In enger Zusammenarbeit mit unseren Auftraggebern werden Innovationsprozesse langfristig Teil der Unternehmens-DNA. Geschäftsmodelle bleiben flexibel und damit zukunftssicher.

Service Design: Wir gestalten zukunftssichere Lösungen mit Kompetenzen in Research, Business und Design.

Perspektiven schaffen und echte Einblicke erlangen

Um Wert zu schaffen, muss man seine Nutzer kennen. Wir ermöglichen dir zu verstehen, wer sie sind und was sie wollen.

Potenzielle, neue Möglichkeiten erschließen

Um als Unternehmen zu wachsen, braucht man sowohl ein Geschäftsmodell als auch eine Strategie. Wir helfen dir ein rentables und skalierbares Geschäftsmodell zu entwickeln.

Ideen greifbar machen

Um Produkte zu verkaufen, braucht man ansprechende Dienstleistungen. Wir entwerfen intuitive und attraktive Erfahrungen für deine Nutzer.

Auswahl erfolgreicher Projekte:

Sennheiser

Testen des Marktpotentials einer neuen Technologie für Sennheiser

1. Sennheiser kontaktierte uns, um herauszufinden, ob eine neuartige Audiotechnologie Akzeptanz beim Kunden finden könnte. Noch bevor der neue Service entwickelt werden sollte, wollte Sennheiser evaluieren, ob und warum Kunden bereit sind, dafür zu bezahlen.

Sennheiser

Entwickeln von Personas, um in die Welt der Nutzer einzutauchen

2. Der Ausgangspunkt dieser Aufgaben war die Entwicklung von Personas, von denen wir ausgingen, dass sie potentielle Nutzer und Kunden einer Marktnische darstellen. Passend zu den Profilen der Personas, haben wir entsprechende Nutzer rekrutiert, um Interviews mit ihnen zu führen.

Sennheiser

Entwerfen von Service-Konzepten, um eine Vision zu kommunizieren

3. Um das Potential und das Werteversprechen der geplanten Technologie zu testen, haben wir fiktive Service-Szenarios entworfen, die die Technologie alltagsnah und reibungslos einbetten. Die Entwicklung von prototypischen Interfaces hat geholfen, all jene Szenarios umfangreich und im Detail darzustellen.

Sennheiser

Testen der Ideen mit Nutzern

4. Die digitalen Oberflächen und die fiktiven Services wurden in individuellen Nutzerinterviews getestet. Spielgeld und Gutscheine wurden eingeführt, sodass bei erhöhter Bereitschaft für bestimmte Servicemerkmale Geld gezahlt wurde und wir damit Motivationen erkennen konnten. Nach Durchführung der Nutzerinterviews wurde sichtbar, welche der Nutzergruppen als potentielle Kunden in Frage kämen.

Sennheiser

Gestalten einer zukünftigen Strategie

5. Nach Auswertung und Analyse der Interviews war Sennheiser in der Lage, das Hauptkundensegment präzise zu definieren und den potentiellen Wert des Produktes zu verstehen, den die neue Technologie schaffen kann.

Arriva

Aufgreifen von Trends im Transportwesen für neue Serviceangebote

1. Arriva registrierte Verhaltensänderungen auf Seiten des Käufers sowie einen disruptiven Wettbewerb innerhalb des Marktes. Wir wurden angefragt, um Services zu entwickeln, die auf diesen Wandel reagieren und gleichzeitig als Pilot-Projekte einer größeren Produktlinie dienen.

Arriva

Verstehen des Marktes und der Nutzerbedürfnisse

2. Während unserer Recherchephase reiste unser Team durch sieben europäische Länder. Wir nutzten unterschiedliche Transportmöglichkeiten und unterhielten uns mit mehr als 40 Reisenden. Das half uns, Verhaltensmuster zu erkennen und akute Bedürfnisse zu entdecken. Zusätzlich interviewten wir Experten aus dem Transportwesen, um relevante Trends zu ermitteln.

Arriva

Ideengestaltung für einen optimierten Mobilitätsservice

3. Basierend auf unserer Recherche haben wir Personas entworfen und Ideen für neuartige Transportservices entwickelt, die zu den veränderten Kundenbedürfnissen und Marktentwicklungen passen. Daraus haben wir ein Grobkonzept visualisiert und mit Kunden in der relevanten und alltagsnahen Umgebung von Transportservices getestet.

Arriva

Vorbereitung der Implementierung

4. Gemeinsam mit dem Kundenteam von Arriva haben wir die Implementierung vorbereitet, indem wir einen “Service Blueprint” für eine Auswahl von Servicekonzepten erarbeitet haben. Dazu haben wir einen strategischen Plan entworfen, wie der Service in den unterschiedlichen Ländern prototypisch implementiert werden kann.

Arriva

Erarbeiten einer allgemeinen Strategie

5. Das Servicekonzept wurde hinterher in eine allgemeine Strategievision für das Unternehmen eingebettet. Die Vision fokussierte sich nicht nur auf das Servicekonzept an sich, sondern beinhaltete auch nächste Schritte für eine zukunftsweisende und nachhaltig-flexible Organisation. Derzeit evaluiert der Kunde, wo die ausgearbeiteten Servicekonzepte pilotiert werden können.

DearEmployee

Entwicklung eines Minimal Viable Products (MVP)

1. Das Start-up DearEmployee befand sich am Anfang ihrer Produktentwicklung, als sie uns beauftragten. Das Unternehmen suchte einen Weg, um das Kernprodukt in einen nutzerzentrierten Service mit einem einzigartigen Nutzererlebnis zu übertragen.

DearEmployee

Freilegung des Nutzererlebnisses

2. Gemeinsam mit dem Gründungsteam haben wir den allgemeinen Kundenprozess definiert. Das Team des Auftraggebers war Teil aller Arbeitsphasen, sodass sie darüber hinaus in der Lage waren, das Projekt auch nach unserer Zusammenarbeit eigenständig weiterzuentwickeln.

DearEmployee

Definition des Nutzenversprechens

3. Wir haben potentielle Nutzer interviewt, um das allgemeine Nutzenversprechen und die darauf basierende Customer Journey zu testen. Dieser notwendige Schritt hat uns dabei geholfen, Hauptmerkmale und Schlüsselmomente herauszuarbeiten, die für den Nutzer besonders wichtig sind.

DearEmployee

Gestalten der Benutzeroberfläche des digitalen Service

4. Gemeinsam mit dem Gründerteam von DearEmployee haben wir das Layout der Benutzeroberfläche gestaltet und über die Wichtigkeit bestimmter Funktionen diskutiert. Dieser Zusammenarbeit folgte eine detaillierte Gestaltung der Benutzeroberfläche mit einem starken Fokus auf das Nutzererlebnis. Das Endergebnis wurde mit Nutzern getestet und in Feedback-Schleifen finalisiert.

DearEmployee

Launch des Service

5. Gemeinsam mit einem unserer Partner wurde das finale visuelle Design erstellt. So konnte das Produkt 2017 auf den Markt gebracht werden.

Zusammenarbeit mit Geschäftskunden:

Das Team und die Macher hinter Fuxblau:

Olga Scupin

Business Strategist

Manuel Grossmann

Creative Lead

Alexandra Mariani

Office Management

Magdalena Milly

Service Design

Marion Couesnon

Interaction Design

Lerne uns beim monatlichen Frühstück in unserem Büro in Schöneberg kennen:

Du hast Lust vorbei zu kommen, um uns und unser Büro kennenzulernen? Dann schick uns eine kurze E-Mail an office@fuxblau.de und wir melden uns bei dir!

office@fuxblau.de

Um das Beste für unsere Auftraggeber herauszuholen, arbeiten wir mit Spezialisten aus unserem Netzwerk zusammen:

Sobald wir Markenmanagement mit Service Design kombinieren, ziehen wir rlevance als Markenspezialist hinzu.

Ein Service hat viele Elemente, die auch greifbar sein können. Sobald wir über die Zukunft der Hardware-Produktion nachdenken müssen, holen wir Makea an Board.

Wenn digitale Prototypen auch tatsächlich umgesetzt werden sollen, ist das Team von sleighdogs unsere erste Wahl.

Um visuelle Elemente (z.B. Screen Design) professionell gestalten zu können, arbeiten wir mit Being Visual zusammen.

Seit kurzem sind wir auch in Asien aktiv. Mit unserem Partner ideactio aus Singapur arbeiten wir an Service-Design-Projekten für asiatische Auftraggeber.

Unser Partner um Fortbildungen und Trainings im Bereich Design Thinking und Service Design für größere Organisationen durchführen zu können: dunkhase leadership consulting. Gemeinsam bieten wir unseren Auftraggebern nachhaltiges Change-Management an.

Du findest uns auch bei →